Fallstudie: Vom Manager zu einer echten Führungskraft

Die Herausforderung:

Ein effektiver Projektmanager hat Mühe, engagierte und vertrauensvolle Beziehungen zu Projektmitgliedern aus verschiedenen Abteilungen, an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern aufzubauen.

Situation:

Ein globales Maschinenbauunternehmen stand vor anspruchsvollen Herausforderungen bei der Digitalisierung seiner Produktion. Ein sehr erfahrener und effektiver Projektmanager an einem Produktionsstandort stand vor der Herausforderung, Aufgaben effektiv zu delegieren und die Projektmitglieder durch persönliche Beziehungen und Vertrauen zu unterstützen.

Wir haben das Programm in Zusammenarbeit mit dem Kunden auf die Bereiche zugeschnitten, die er entwickeln sollte. Ein wichtiges Element war die Auseinandersetzung mit seinen selbstbeschränkenden Überzeugungen und den tieferen Beweggründen für sein Verhalten. Die gewonnenen Erkenntnisse ermöglichten es ihm, seine Überzeugungen in positive Antriebskräfte für Vertrauen und persönliche Beziehungen umzuwandeln.

Eine Kombination aus Präsenz und virtuellen Coaching Sessions bot ihm maximale Flexibilität, um diese in seinen anspruchsvollen und dynamischen Zeitplan einzupassen.

Resultat:

Die tiefere Ebene des Vertrauens in sein Team ermöglichte es ihm, seine Mitarbeiter zu befähigen und effektiv an sie zu delegieren. Da er selbst von unnötigen Aufgaben befreit war, konnte er das Projekt strategischer leiten und nicht nur verwalten. Das Projektteam war motivierter und daher in der Lage, sich intensiver mit den Projektaufgaben zu befassen.

Er konnte das Projekt innerhalb des Zeitrahmens, der Wirksamkeit und des Budgets abschließen. Sein Ruf bei dem Werksführungsteam als äußerst fähiger Projektleiter verbesserte sich erheblich.

„Die Fähigkeit meines Coaches, durch empathisches Zuhören starkes Vertrauen aufzubauen, ermöglichte es mir, echte Fortschritte in meiner persönlichen Entwicklung und insbesondere in meinen Führungsfähigkeiten zu machen.“